Corona Blog – 26-06-2020

Im Schatten von Krieg und Corona   Vielleicht erinnern sich einige Interessenten unseres Blogs an die Artikel vom 31. März und ersten April 2020. Es ging um Krieg in Zeiten der Corona Pandemie. Oder besser, es ging um das Ausbleiben des über viele Jahre schwelenden Bürgerkrieges zwischen dem französisch sprachigen und dem englischsprachigen Teil Kameruns. Unsere kantharis aus dem englischen …

Corona Blog – 19-06-2020

Pride in Isolation (Von Chacko Jacob) “Würde es dich stören, wenn einer der Teilnehmer aus einem anderen Kulturkreis kommt oder vollkommen andere Weltanschauungen hat?” “Absolut nicht! Ich finde es großartig, wenn die unterschiedlichsten Menschen zusammenkommen. Das ist geistig sehr anregend!” “Einige unserer Teilnehmer sind schwul, lesbisch oder transgender. Sie werden in ihren eigenen Ländern aufs schärfste diskriminiert. Wie stehst Du …

Tag 55 – 18.05.2020

Ein Blick zurück und weiter vorwärts     (Von Chacko Jacob) “Lockdown 4.0” so nennt man hier in Indien die neuesten Ausgangsregeln, die sich mindestens bis zum 31 Mai hinstrecken werden. Gelockert ist die Regelung des interstaatlichen Verkehrs, man darf nun von einem zum nächsten Staat reisen, allerdings nur mit besonderer Erlaubnis. Es gibt eine begrenzte Öffnung der Gemüsemärkte und …

Tag 51 – 14.05.2020

Es ist okay zuzugeben, dass ich nicht okay bin!   von Anand Mathew, ehemaliger Praktikant Ich komme aus einer kleinen Stadt namens Kottayam im Bundesstaat Kerala. Hier hatten wir relativ viel Glück. Während der ersten Virus-Welle Anfang des Jahres gab es in unserem gesamten Bezirk nur drei oder vier Krankheitsfälle. Gerade als am 23. April die Reisebeschränkungen für Kottayam aufgehoben …

Tag 50 – 13.05.2020

Indien und Deutschland in Zeiten der Krise, Gedanken einer Ausländerin in Deutschland   (Von Priya Mohan, ehemalige kanthari Intake-Koordinatorin, heute arbeitet sie bei der Deutschen Welle in Bonn) Als eine „Keralite“, eine Frau aus Kerala, die seit einigen Jahren in Deutschland lebt, habe ich hier so viele Änderungen meines Lebens erfahren, dass sie für mehr als eine Lebenszeit ausreichen. Und …

Tag 47 – 10.05.2020

Covid-19 und die Generation Z Wer hätte das gedacht! Als wir uns gerade auf die weltweiten Lockerungen der Ausgangssperre freuen durften, gibt es schon gleich wieder den nächsten Dämpfer. Die Generation Z, also diejenigen, die zwischen 1997 und 2012 geboren wurden, werden sich nie mehr von den Folgen der Corona Krise erholen können. Das sind mal “Großartige” Aussichten für die …

Tag 42 – 05.05.2020

Corona machts möglich: Die Ängstlichen entspannen und die Starken drehen durch     Von Meghana Raveendra, 2019 kanthari Absolventin und Gründerin von Moringa, einer Organisation, die sich um Angststörungen von Schülern kümmert Mit über 45.000 Fällen landesweit und mit 6500 bestätigten Fällen ist Mumbai derzeit das Covid-Epizentrum von Indien. Ich wohne im neunten Stock eines 11-stöckigen Wohnhauses. In den vergangenen …

Tag 41 – 04.05.2020

Wäre alles nach Plan gegangen, dann…     Wir fragen uns manchmal, wie viele Menschen machen sich eigentlich verrückt, weil nichts in diesem Frühjahr nach Plan gegangen ist? Alle Veranstaltungen, Prüfungen, Bauvorhaben, Reisen und anstehende medizinische Eingriffe sind entweder ausgefallen oder auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wie viele Menschen schieben wohl den “Corona Blues”, weil nichts mehr so ist, wie …

Tag 39 – 02.05.2020

Wir müssen leider drinnen bleiben! “Es ist absurd. Jetzt, wo wir langsam unser Leben zurückbekommen und wieder vor die Tür dürfen, heißt es, Blinde und Behinderte bitte drinnen bleiben.” Lorena fängt schallend an zu lachen, “sind wir Blinden mehr anfällig, weil wir das Virus nicht sehen?” Lorena Acula, eine kanthari Absolventin von 2013, ist Gründerin von “Future vision” Sie kommt …

Tag 37 – 30.04.2020

Der heutige Blog-Post stammt von einer Freiwilligen, die während des Corona-Ausbruchs im kanthari Campus ‘gestrandet’ ist. Für sie offenbar nicht der schlechteste Ort, eingesperrt zu sein. Lockdown Am Vellayani See (Von Riya Orison) Nachdem ich im vergangenen Jahr meinen Firmenjob aufgegeben hatte, suchte ich nach Möglichkeiten für ein Praktikum im sozialen Bereich. Eine Freundin erwähnte kanthari, und ich bewarb mich …