Ältere Menschen: Verehrt oder verachtet

Ältere Menschen: Verehrt oder verachtet

Eltrud Okeyo stammt aus dem Kisumu Bezirk im Westen Kenias, der an den Viktoriasee grenzt. Kisumu County hat die dritthöchste HIV/AIDS-Rate in ganz Kenia. Nach Angaben des International Center for Alleviation of Poverty, Inc. sind 22-25 % der Bevölkerung von Kisumu HIV-positiv. Ein hoher Anteil der Bevölkerung hat viele Waisen und ältere Menschen zurückgelassen. Eltrud hat aus erster Hand erfahren, …

Tamiranashe - sinnvolle Bildung für nicht-privilegierte Kinder

Tamiranashe – sinnvolle Bildung

Vor einigen Wochen haben wir eine Blogserie über die Begünstigten der diesjährigen kanthari-Teilnehmenden gestartet. Heute werden wir eine interessante Geschichte von Nancy Mbaura aus Simbabwe lesen. Bald werden wir mehr über Nancy, die Gründerin von Tamiranashe und ihren Lebensweg erfahren, der heutige Blog konzentriert sich aber auf die Begünstigten ihres Projektes. Tamiranashe – sinnvolle Bildung für nicht-privilegierte Kinder von Nancy …

Kulturelle tabus brechen

kulturelle Tabus brechen

kulturelle Tabus brechen Mein Name ist Charlotte Cotton. Ich komme ursprünglich aus Frankreich und habe lange Zeit in Hongkong gelebt und gearbeitet. 2019 bin ich in einen Sonderzug namens Jagriti Yatra gestiegen. Ein Zug, der 400+ Unternehmer auf eine 8’000 km lange Reise durch Indien mitnahm. Auf dieser besonderen Reise traf ich Laad Lohar, eine Aktivistin für Menstruationshygiene, die als …

Kakao, Medizin für Mensch und Natur

Kakao, Medizin für Mensch und Natur

kanthari blog – 02-06-2022 Kakao, Medizin für Mensch und Natur In diesen Wochen stellen wir in unserem Blog einige Teilnehmer der Generation 2022 vor. Dabei konzentrieren wir uns noch nicht auf ihre eigenen Lebensgeschichten, denn so gut kennen wir uns noch nicht. Wichtig für uns ist ihr besonderer Blick auf ihre eigene Zielgruppe. Auf diejenigen die von ihren Initiativen profitieren. …

Wer sind unsere Nutznießer?

Wer sind unsere Nutznießer?

von Sabriye Tenberken und Deepu Kiran. Seit einigen Wochen läuft unser dreizehnter Kurs, der von uns “The greenroom” genannt wird. Der “Greenroom” ist in Fernsehstudios und im Theater der Raum, in dem sich die auftretenden “Stars” vorbereiten können. Und bei uns ist er ebenfalls eine Art Ruhezone bevor der recht intensive Kurs-Start beginnt. Während des Greenroom-Kurses sprechen wir mit unseren …

Wenn große Ideen über kleine Hindernisse stolpern

Wenn große Ideen über kleine Hindernisse stolpern

von sabriye tenberken Heute möchte ich einen Botschafter für eine etwas verrufene Spezies vorstellen. Es handelt sich um einen Fürsprecher von Insekten, oder genauer: für die Fliege. Fliegen haben einen Fürsprecher tatsächlich dringend nötig. Sie haben ein wahrhaft schlechtes Image. Denn wenn immer es in den Nachrichten um Krankheiten oder missglückte Ernten geht, haben Fliegen oft ihre Flügel im Spiel. …

Bescheidene Anfänge - alarmo - kinder geniessen einen Bach im Wald in Kerala

Bescheidene Anfänge

Von Chacko Jacob Als wir Akhina Mohan in ihrem Zuhause aufsuchten, fanden wir uns in einem Garten voller exotischer, nicht einheimischer Bäume, Blumen und Schlingpflanzen wieder. Die Liebe ihrer Mutter zur ausgefallenen Flora hatte Akhina oft erwähnt. Auch Akhina liebt pflanzen, aber es gibt einen wichtigen Unterschied: Sie bevorzugt ein blühendes natürliches Ökosystem mit einheimischer Flora. Obwohl ich während des …

Wage den start

Achterbahn des Anfangs

von Sabriye Tenberken Vor einigen Jahren überhörte ich ein Gespräch zwischen meinem Bruder und meiner Mutter. Meine Mutter hatte sich Stifte, Pinsel und Farben besorgt, eine Leinwand aufgespannt und wollte nun mit dem Malen beginnen. Doch da war die Angst vor dem Start, die Angst davor, die makellose, weiße Leinwand zu verschandeln. Mein Bruder ist Künstler und unterrichtet Zeichnen, Malen …

Wofuer es sich zu streiten lohnt

“Barrierefreiheit für Behinderte kann nur in Friedenszeiten realiert werden.  Um in Katastrophenzeiten zu überleben, müssen wir im Voraus darauf vorbereitet sein, unter allen denkbaren Umständen zu leben.”  – Nematullah Ahangosh. von Sabriye Tenberken Der Tag, an dem unsere blinden Schüler etwas ratlos von einer Stadtbegehung mit dem Lhasa-Behindertenbüro zurückkamen, ist noch gut in meiner Erinnerung. Die Mitarbeiter der Behörde waren …

Mirranda Tiri in einem Workshop in Zimbabwe

Mitten im Netz von Gleichgesinnten

von Sabriye Tenberken Vielen kanthari Absolventen, die die ersten großen Wellenbrecher hinter sich gelassen haben, geht es genau wie uns damals vor vielen Jahren. Obwohl es scheint, als seien die größten Hindernisse überwunden. Obwohl man weiß, in welche Richtung es nun gehen soll. Wir alle fallen früher oder später in ein Loch, aus dem wir uns nur mit Mühen wieder …