Eine unbezahlbare Reise

Eine unbezahlbare Reise

  1. Sadhana-Forest Sadhana-Forest ist eine gut strukturierte Organisation für Aufforstung und Naturschutz. In einem ehemals unfruchtbaren Land sahen wir eine Vielzahl von verschiedenen Baumarten und Grünflächen rundherum. Der Campus war ganz auf Umweltfreundlichkeit ausgerichtet. Es wurde auf Beton und Metall verzichtet und stattdessen Areca-Palmen und andere Holzmaterialien mit Kokosnetzen verwendet. Diese Bauweise kommt der traditionellen Bauweise, die in dieser …

Abfall als Ressource, um Würde zu erlangen

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an einen Lumpensammler denken? Ein Mann, schmutzig und schlecht gekleidet, der umherstreift, um in einem Müllhaufen nach Abfallstoffen zu suchen? In Wirklichkeit sind die meisten Lumpensammler Frauen oder kleine Kinder. Sie arbeiten hart, um ihre Familien zu ernähren. Perumugai ist ein kleines Dorf mit weniger als tausend Einwohnern in Tamil Nadu, in …

keine Schule, keine Mahlzeit, Tamil Nadu, Indien

kanthari Blog – 14-05-2021

Keine Schule, keine warme Mahlzeit! Von Meghana Raveendra Im National Food Security Act (2013) heißt es: “Das Grundkonzept der Ernährungssicherheit besteht weltweit darin, sicherzustellen, dass alle Menschen zu jeder Zeit Zugang zu den Grundnahrungsmitteln für ein aktives und gesundes Leben haben. Obwohl unsere indische Verfassung keine explizite Bestimmung bezüglich eines Rechts auf Nahrung enthält, kann das Grundrecht auf Leben, das …

Corona Blog – 20-11-2020

Eine Suche nach Kinderliteratur in Tamil Von Akila Surendran Als Kind bin ich mit englischen Kinderbüchern groß geworden. Da gab es die Ladybird-Serie, Disney Märchen, Aesops Abels und Geschichten von Enid Blyton. Aber ich habe auch Erinnerungen an die Geschichten, die mir meine Großmutter in Tamil erzählt hat. Es waren faszinierende Geschichten aus der hinduistischen Mythologie. Geschichten, die meine Fantasie …

Tag 40 – 03.05.2020

Wechselwinde   (Von Chacko Jacob) In den letzten Tagen machte Kardinal Konrad Krajewski, der “päpstliche Almosengeber”, Schlagzeilen, als er einer kleinen Gemeinschaft von transgender Frauen in der Nähe von Rom Geld überwies. Die Ausgangssperre hat ihre Haupteinkommensquelle – die Prostitution – beeinträchtigt. Diese kleine Gemeinschaft musste um Nahrung kämpfen, denn sie wurde von der italienischen Regierung nicht wahrgenommen. Viele verstecken …